Geben Sie Ihrem Produkt den letzten Feinschliff - die Etikettendruckerei Robos findet passende Etiketten Lösungen.
Lexikon der Fachbegriffe Die Etikettenwelt einfach erklärt.

Matrix-Codes

Matrixcodes, auch 2D-Codes genannt, bestehen aus polygonisch angeordneten Gruppen von Datenzellen mit einem typischen Orientierungssymbol (finder patterns), an dem der Codetyp erkannt werden kann. Die Codes können mit einem 2D-Scanner gelesen werden. Sie sind meist viereckig, können aber auch andere Formen haben.
Vorteile: Eine hohe Informationsdichte durch die flächenmäßige Aufteilung der Information. Sehr gute omnidirektionale Lesbarkeit durch die Positionierungshilfen und 2D Bilder-Erfassung. Hohe Lesesicherheit durch automatische Fehlererkennung und -korrektur der 2D-Scanner. Die Lesbarkeit ist auch bei niedrigen Kontrasten oder leichter Beschädigung des Codes gewährleistet.
Nachteil: Zur Dekodierung ist die Verwendung von 2D- (Bild- /Image-) Scannern, mit sehr leistungsfähigen (RISC) Prozessoren notwendig.