Geben Sie Ihrem Produkt den letzten Feinschliff - die Etikettendruckerei Robos findet passende Etiketten Lösungen.
Lexikon der Fachbegriffe Die Etikettenwelt einfach erklärt.

Opazität

Lichtundurchlässigkeit, Undurchsichtigkeit.

1. Bedruckstoffe: Undurchsichtigkeit des Papiers. Diese Eigenschaft ist für Druckpapiere wichtig, die z.B. auf beiden Seiten bedruckt werden sollen. Je höher die Opazität ist, desto undurchsichtiger ist das Papier. Zellulose hat eine niedrigere Opazität als Holzstoff. Bei der Papierherstellung ist die Opazität außer durch die Faserart durch die Menge an Füllstoffen (Titandioxid, Talkum oder Kaolin) zu erhöhen.

2. Messtechnik: Die Opazität ist der Grad der Lichtundurchlässigkeit, der messtechnisch erfasst werden kann. Die Opazität bezieht sich demnach grundsätzlich auf Durchsichtsvorlagen. Aus den Werten der Opazität bzw. der Absorption (bei Aufsichtsvorlagen und Drucken) wird der dekadische Logarithmus abgeleitet. Man nennt diesen logarithmischen Wert Dichte.

Etiketten bestellen