Geben Sie Ihrem Produkt den letzten Feinschliff - die Etikettendruckerei Robos findet passende Etiketten Lösungen.
Lexikon der Fachbegriffe Die Etikettenwelt einfach erklärt.

Perforation

Die Perforation ist die Stanzlinie zum leichteren Reißen oder Falzen von Etiketten. Die Reißstärke hängt vom Schnitt-Steg-Verhältnis ab.

Der Begriff „Perforation“ leitet sich vom Lateinischen „foramen“ = „Loch“ ab. Perforation bezeichnet eine Durchlochung von Hohlkörpern oder flachen Gegenständen. Im Bereich des Druckwesens existieren Schlitz- und Lochstanzung in Papier oder Etiketten zum Zweck des Abtrennens eines Blattes oder Blattteils. Für ihre Erzeugung werden spezielle Perforiermaschinen eingesetzt, aber auch Endlosdruckmaschinen, Buchdruckmaschinen und Offset-Druckmaschinen können Perforierungen erzeugen. Die Maßangabe einer Perforation erfolgt in Zähne pro Zoll.

Die hauptsächliche Anwendung von Perforierungen ist eine Erleichterung beim Abreißen, zum Beispiel von Abdeckmaterial oder Etiketten, im Allgemeinen entlang einer dafür vorgesehenen Linie. Beispiele: Briefmarkenblätter, Formularsätze, Eintrittskarten.