Geben Sie Ihrem Produkt den letzten Feinschliff - die Etikettendruckerei Robos findet passende Etiketten Lösungen.
Lexikon der Fachbegriffe Die Etikettenwelt einfach erklärt.

Raster

Gleichmäßige Aufteilung einer Fläche in Linien oder Punkten. Als Raster bezeichnet man einzelne Bildpunkte aus denen ein Bild bei diversen Druckmethoden (z.B. Flexo- oder Offsetdruck) besteht. Da bei den meisten Druckverfahren nur die Methode besteht entweder Farbe zu drucken oder nicht und nur eine sehr begrenzte Anzahl an Farben zur Verfügung steht, wurde eine Methode gefunden, diese Farben so erscheinen zu lassen, als seien sie gemischt worden um so den optischen Effekt anderer Farbtöne oder Farbabstufungen zu erzeugen. Beispiel: Normalerweise würde man eine grüne Farbe aus Blau und Gelb mischen und die neue Farbe anschließend aufdrucken. Bei einem Raster werden stattdessen winzigste Punkte blau und gelb nebeneinander gedruckt, das für den Betrachter ein Grünton entsteht. Bei lasierenden (durchscheinenden) Farben können die Bildpunkte auch übereinander gedruckt werden.

Reproduktion: In der Reproduktion verwendetes Hilfsmittel, um analoge Bildinformationen einer Halbtonvorlage in binäre Bildinformationen einer Rasteraufnahme umzuwandeln.

Layout/Typografie: Gestaltungsraster als Einteilungssystem. Der gesamten Druckseite (Papierfläche einer Druckseite) wird ein ästhetisch ausgewogener Satzspiegel zugeordnet. Alle Texte und Bilder sind nach einer harmonischen, systematischen Teilung, insbesondere bei mehrseitigen Produkten, zu einem gleichartigen Erscheinungsbild angeordnet.