Geben Sie Ihrem Produkt den letzten Feinschliff - die Etikettendruckerei Robos findet passende Etiketten Lösungen.
Lexikon der Fachbegriffe Die Etikettenwelt einfach erklärt.

Trocknung

Verfestigen von Druckfarben auf der Oberfläche des Bedruckstoffes. Man unterscheidet prinzipiell die physikalische Trocknung, die chemische Trocknung oder die physikalisch-chemische Trocknung.

Beispiele:
1. Physikalische Trocknung: Zeitungsdruckfarben trocknen durch Wegschlagen der Bindemittel (Kapillarkraft) in das Papier. Rakeltiefdruckfarben trocknen durch Verdünsten der Lösemittelanteile.
2. Chemische Trocknung: Auf Folien trocknen Offsetdruckfarben ausschließlich chemisch durch Oxidation, d.h. Bindemittelanteile vernetzen sich zu einem Feststoff, der die Pigmente bindet. Der Trockenprozess dauert relativ lange.
3. Physikalisch-chemische Trocknung: Offsetdruckfarben für den Nass-in-Nass-Druck trocknen in zwei Phasen: Sehr rasches Wegschlagen und erst später ein langsames, intensives Trocknen durch Oxidation.