Geben Sie Ihrem Produkt den letzten Feinschliff - die Etikettendruckerei Robos findet passende Etiketten Lösungen.
Lexikon der Fachbegriffe Die Etikettenwelt einfach erklärt.

Wasserloser Offsetdruck

Offsetdruckverfahren mit spezieller Druckplatte und darauf abgestimmten Druckfarben, das zum Einfärbeprozess kein Feuchtmittel benötigt. Die Druckform ist eine speziell aufgebaute Offsetdruckplatte aus Aluminium. Wesentlicher Bestandteil ist die Druckschicht: Sie besteht aus einer vernetzbaren Silikongummischicht und einer lichtempfindlichen Fotopolymerschicht, geschützt durch einen transparenten Schutzfilm. Kopiervorlage ist ein seitenverkehrter Positivfilm, wie er üblicherweise im Offsetdruck verwendet wird. Das Belichten mit UV-Licht (unsichtbare Strahlen) löst eine chemische Reaktion zwischen der Fotopolymerschicht und der Silikongummischicht aus: Beide Schichten verbinden sich zu einer festen Schicht. Nach Entfernen des Schutzfilms wird die Platte entwickelt. Bildstellen lassen im Positivfilm kein UV-Licht durchgehen. Das unbelichtete, nicht vernetzte Silikon quillt an und ist dadurch von der Platte mechanisch nicht auszureiben. An Nichtbildstellen bleibt die Silikonschicht auf der Druckplatte fest haften. Beim Einfärben mit einer speziellen Druckfarbe nehmen freiliegende Fotopolymere Druckfarbe ab, die noch vorhandene Silikon-Restschicht (Nichtbildstellen) stößt dagegen Druckfarbe ab.