Geben Sie Ihrem Produkt den letzten Feinschliff - die Etikettendruckerei Robos findet passende Etiketten Lösungen.
Digitaldruck Hochwertig und flexibel.

Positive Kosteneffekte realisieren.

Kurzfristige Änderungen, individuelle Versionen und Kleinstauflagen sind beim Robos Digitaldruck kein Problem.

Der Digitaldruck gewinnt zunehmend gegenüber dem konventionellen Druck. Kurzfristige Änderungen am Motiv, Testmuster oder Varianten – am günstigsten im Digitaldruck. Durch unterschiedliche Märkte erforderliche individuelle Versionen und Klein(st)auflagen sind ebenso preislich attraktiv realisierbar, da keine Druckformen, Klischees oder Siebe benötigt werden.

Auch die Druck-Qualität kann sich sehen lassen: Metallic-Effekte und ein Top-Farbspektrum – die Indigo WS 6600 von Robos erreicht nahezu jeden gewünschten Farbton. Partielle Weißhinterlegungen bieten die Möglichkeit, einzelne Motivteile besser lesbar zu machen oder hervorzuheben.

Digitaldruck im Vergleich mit konventionellen Druckverfahren

Ihre Vorteile


Kurzfristige Änderungen.

Im Digitaldruck können bis kurz vor dem eigentlichen Produktionstermin Änderungen am Motiv vorgenommen werden.

Der Digitaldruck kann kurzfristig Vorserien und Testmuster für Testmärkte in beliebiger Auflagenhöhe realisieren. Diese sind gegenüber konventionellen Verfahren günstiger, da keine Maschine umgerüstet bzw. keine Druckplatten hergestellt oder abgeändert werden müssen.

Geringere Durchlauf- und Rüstzeiten, da beim Digitaldruck und bei einem Sortenwechsel keine Druckformen, Klischees oder Siebe benötigt werden. Keine Set-up-Kosten für Druckplatten und ähnliches.

Varianten und Versionen.

Etikettenvarianten für einen Aquaristikhersteller

Es sind keine Druckformen, Siebe oder Klischees notwendig. Auch kleine Auflagen können preislich attraktiv produziert werden, die mit herkömmlichen Verfahren kaum realisierbar bzw. rentabel erscheinen.

 Individualisierung.

Personalisierung, Regionalisierung und Saisonalisierung führen zu schrumpfenden Auflagen und zu einem gesteigerten Grad an Individualisierung. In Zeiten rasant anwachsender Städte, sowie der Globalisierung, wächst gleichzeitig der Wunsch nach Identität und Einzigartigkeit.

In Europa gibt es 45 Länder mit insgesamt 23 offiziellen Amtssprachen. Hinzu kommen unterschiedliche gesetzliche und rechtliche Rahmenbedingungen. All dies muss ein Unternehmen beachten, das seine Produkte über Grenzen hinweg verkaufen möchte.

Ob alphanumerische Codes, persönliche Ansprachen oder fortlaufende Barcodes:
Möglich sind einzeln personalisierte Druckprodukte - nicht nur in Farbe.

Metallic-Effekte.

Durch den Druck auf Silber- oder Goldfolie können Metallic-Effekte erzeugt werden. Durch partielles Unterdrucken von Weiß, können bei Bedarf auch nur einzelne Gestaltungselemente in Metallic erscheinen oder Farben brillanter zur Geltung kommen. Eine günstige Alternative zur Heiß- oder Kaltfolienprägung.

Das ganze Farbspektrum.

Der Farbraum der HP Indigo WS 6600 umfasst nahezu jeden gewünschten Farbton, denn die Indigo separiert in 7 Farben: den Druckfarben CMYK plus Grün, Orange und Violett. Außerdem bietet der Digitaldruck die Möglichkeit, einzelne Bestandteile des Etiketts mit der Farbe Weiß zu hinterlegen um einzelne Teile besser lesbar zu machen oder hervorzuheben.

Die Auflösung einer WS 6600 beträgt bis zu 812 x 1219 dpi, wodurch die Druckqualität erneut an Brillanz, Tiefe und Schärfe gewonnen hat.

Normalerweise werden im Digitaldruck alle Farben aus den Grundfarben CMYK hergeleitet.

Die HP Indigo WS 6600 bietet die Möglichkeit, ein Bild nur aus drei Farbschichten (CMY) zusammenzusetzen und auf den Schwarzton zu verzichten. Das Ergebnis ist zumeist nur leicht heller.

Der Vorteil liegt in der Farbe, die man nicht verwendet hat. Hier kann ebenfalls ein Kostenvorteil realisiert werden.